Daniela Nadler

Design-Atelier & Maßschneiderei Daniela Nadler

Ich entwickle Bekleidung, die Sie unterstützt.

Design Atelier & Maßschneiderei

2002 Abi an der IGS Franszsches Feld in Braunschweig.

Ausbildung zur Damenmaßschneidergesellin im Handwerk und zur staatlich geprüften Modedesignerin.

2005 Gesellenprüfung HWK Hannover;

2006 Designer-Prüfung vor dem Land Niedersachsen an der fahmoda Hannover.

Seit ich 13 Jahre alt war, wollte ich Mode-Designerin werden. Ich habe mit 12 Jahren angefangen zu nähen und zeichne im Prinzip seit ich einen Stift halten konnte.

Mit 16 hatte ich den Traum eine Boutique zu eröffnen in der ich allen unter Kleidergröße 40 sagen könnte, dass ihre Größe in diesem Geschäft nicht erhältlich sei – so gefrustet war ich, weil ich nichts cooles zum anziehen in meiner Größe (damals eine 44/46 und schwer zu bekommen) gefunden habe.

Zum Glück konnte ich mir ja selber etwas nähen…

Meine eigenen Probleme mit der Passform der Industrie erklären, warum ich eine handwerkliche Ausbildung gewählt habe und mich bereits während meiner Ausbildung und meiner Abschluß-Prüfung auf die Bedürfnisse und Anforderungen von Menschen mit Passformproblemen – vor allem der Größen jenseits der 42 – eingestellt habe. „Schöne Kleidung für alle!“

2007 war mein siebenmonatiges Praktikum im Shirt-Design bei Samoon (Die Marke von Gerry Weber für größere Größen) die logische Konsequenz der Entscheidung mich auf 42+-Größen zu konzentrieren.

2008 bis 2009 habe ich mich mit meiner Meisterausbildung an der HWK Dresden allerdings wieder in die Arme des Handwerks geworfen. Ich habe meine Liebe zur Arbeit mit den Händen und zu nachweisbarem Vorankommen entdeckt – im Design mit seinem Computerarbeitsplätzen war ich irgendwann ein bisschen gefrustet. Das war mir irgendwie zu weit weg vom Stoff, der mich in meiner Teenie-Zeit süchtig gemacht hat.

Seit 14. Februar 2009 bin ich Maßschneidermeisterin.

Am 1. Juni 2009 habe ich mich in Braunschweig (meiner Heimatstadt, wo ich aufgewachsen bin) und in meinem alten Jugendzimmer selbstständig gemacht.

Seit dem mache ich Maßanfertigungen und gebe Näh- + Kreativ-Kurse.

Alles in Teilzeit, weil Krankenversicherung & Co. von Anfang an bezahlt werden wollten.

So arbeite ich bis heute in der Buchhaltung in der Steuerkanzlei Monika Nadler.

Nachdem ich durch eine nichtzahlende Kundin 2012 finanziell, aber vor allem moralisch demotiviert zurückgeworfen wurde, habe ich mich für die Ausbildung zur Farb- und Stilberaterin an der TYP-Akademie in Limburg an der Lahn entschieden. Einerseits um meine möglichen Einnahmequellen zu erweitern, vor allem aber, weil ich es einfach schon immer spannend fand, was man mit Farben, Formen und Schnitten alles machen kann.

2013 habe ich mich räumlich verbessert und bin inklusive meiner Werkstatt umgezogen.

Jetzt habe ich ein schönes Arbeitszimmer und schlafe nicht mehr zwischen den Stoffen. Wenn das keine Verbesserung ist!

Meine Qualifikation verbessert das zwar nicht, aber es macht sich auf jeden Fall besser, wenn man nicht in einem kleinen vollbepackten Zimmer arbeitet, wohnt und schläft. Schließlich ist das „Outfit“ das erste, was unser Gegenüber von uns wahrnimmt …

September 2014 bis Juni 2015 habe ich beim Fashion Camp von GründerinnenConsult in Hannover mitgemacht und am Ende meine Reflex-Jacken-Kollektion präsentiert.